Montag, 28. Oktober 2013

my kid wears... das ultimative Birthday-Shirt

Ich darf Euch garnicht sagen, wie lange ich an diesem Birthday-Shirt gesessen habe!
Es gab da ja äußerst konkrete Wünsche, Ihr erinnert Euch? (hier)
Nun..ich habe tatsächlich alle diese Wünsche umgesetzt.
Tadaaaa, hier ist es:



- Name drauf - Check!
- eine 4 drauf - Check!
- Flammen     - Check!
- Ein Feuerwehrauto (Leiterfahrzeug!) - Check!
- Feuerwehrmann  - Check!

Den Stoff für die Flammen habe ich vor dem Applizieren mit Textilfarbe bemalt, um einen flammenähnlichen Farbverlauf zu erhalten. Der Name ist per (mit der Nagelschere gebastelter) Freezerpaper-Schablone mit Textilfarbe aufgemalt. (eine supertolle Anleitung zur Selbstherstellung von Freezerpaper gibt es bei Aennie). Das Gesicht des Feuerwehrmannes ist per Hand aufgestickt.
Der Schnitt ist ein selbstgebastelter Raglanschnitt in Größe 110. 

...und so sieht das Ganze um 6.30h morgens am Geburtstagskind aus, das noch im Schlafanzug als erstes das Shirt gefunden und direkt übergezogen hat :)
(die Lieblings-Schlafanzug- oder auch einfach-zu-Hause-rumschlumpf-Hose, die natürlich in keinster Weise zum Shirt passt, aber eben gerade am Kind war, ist eine "Spielhose Lässig" nach dem Schnitt von Leni Pepunkt).



Was ich gelernt habe, bzw. welche bereits vorhandene Vorahnung sich bestätigt hat?

1. Applizieren ist nicht und wird niemals meine Lieblingsbeschäftigung werden.
Ich finde Applikationen superschön. Sie sind mir aber einfach zu viel Arbeit. (dieses Shirt hat mich ernsthaft bald in den Wahnsinn getrieben.).

2. Wünsche dazu, was auf das Geburtstagsshirt alles drauf muss, werden künftig begrenzt ;-)

So.. und jetzt ab damit zu my kid wears und schauen, was die anderen so an ihre Kinder geschneidert haben!

Sonntag, 20. Oktober 2013

work in progress..


Wer mich schon eine Weile kennt, weiß, dass es bei uns immer Birthday-Shirts gibt.
Bisher immer mit Name und Nummer, in unterschiedlichen Ausführungen (was unter anderem dazu geführt hat, dass unser Sohn denkt, Fußballspieler seien so alt wie die Nummer auf ihrem Trikot ;-) )

Der Große liebt sie, trägt sein aktuelles Birthday-Shirt so oft es nur geht, und freut sich schon auf das Nächste. Ebendieses steht an, denn kommende Woche ist es endlich soweit!
Dieses Jahr stehe ich diesbezüglich allerdings vor einer ganz schönen Herausforderung! Monsieur hat nämlich dazu, was auf diesem Shirt drauf sein soll, SEHR konkrete Vorstellungen und Wünsche geäußert.
Mein aktuelles Briefing lautet:
Birthday Shirt mit
- Name
- einer 4
- Flammen
- einem Feuerwehrauto (Leiterfahrzeug, um genau zu sein)
- einem Feuerwehrmann MIT HELM!

...und all das soll also auf ein Shirt der Größe 104/110.
Man darf gespannt sein :-)
-

Dienstag, 15. Oktober 2013

1 Jahr mommymade!


Kaum zu glauben: Ein Jahr mommymade !

Begonnen hat die Näherei mit dem hier: dem Quilt für meinen Sohn (zu dem Zeitpunkt knapp 8 Monate alt).
Den zu Nähen hatte ich mir - gänzlich ohne Näherfahrung - schon in der Schwangerschaft in den Kopf gesetzt. ..die Hormone, ihr wisst schon. ;-)

Das Resultat gefiel, und ich hatte Blut geleckt. Es folgten Mützen & Schals, Geburtstags-Shirts, Strampelhosen...etc. (auch schon früh nach eigenen Schnitten) für den eigenen Nachwuchs. Und es häuften sich die Anfragen, ob ich "sowas" nicht auch verkaufen würde...
Vor genau einem Jahr habe ich dann meinen DaWanda-Shop eröffnet, und gedacht "naja...machste halt mal in der Elternzeit, und guckst mal. Gibst dem Ganzen ein Jahr Zeit und schaust dann, was daraus geworden ist"...und dachte, ehrlich gesagt, dass nicht allzu viel daraus werden würde - bisschen mehr als ein Hobby vielleicht. Vielleicht ein kleines Taschengeld. ;-)

Tja...Zeit also, Resumé zu ziehen!
ich denke, das lässt sich so zusammenfassen: WAHNSINN! :-D

Es läuft!
Stand heute habe ich auf DaWanda 340 abgeschlossene Verkäufe, und es vergeht kaum ein Tag ohne eine Bestellung.
Aus "ich nähe das meiste für die eigenen Kinder..und ab und zu mal etwas auf Bestellung" ist mittlerweile ein ganz klares "hm..ich würde noch gerne x und y für die Kids nähen, aber ich weiß grad nicht, wann" geworden.

Ich arbeite so oft ich kann an mommymade. Der kleine Große ist bis zum Mittag im Kindergarten, die kleine Madame vollzeit bei mir. "So oft ich kann" ist folglich ein eher sehr begrenztes Zeitkontingent. Momentan reden wir hier also vor allem von Abenden/Nächten und so einiges der Wochenendzeit (Danke, Schatz, dass Du das mitmachst!!!). Dazwischen erledige ich, wann immer es im Alltag geht, den Admin-Kram (Mails; Versandkartons adressieren, Artikel einstellen, ...etc.). Neuerdings habe ich zudem einen Vormittag die Woche, an dem unsere kleine Madame anderweitig betreut wird (Danke, Danke dafür!!).

- "Das ist natürlich schön, aber lohnt sich das?!"
- hm... ich würde sagen: es wird :)
Die Umsatzkurve sieht vielversprechend aus, und: ja, mommymade wirft tatsächlich Geld ab! Und zwar deutlich mehr, als ich je gewagt hätte zu vermuten (siehe oben....Stichwort: Taschengeld).


Momentan ist es noch nicht soviel, wie eine Teilzeitbeschäftigung im alten Job abwerfen würde, aber tatsächlich auch nicht viel weniger! Und ich denke, es ist auf jeden Fall ausbaufähig!
Zum Einen habe ich aufgrund des besagt begrenzten Zeitkontingentes bisher quasi gänzlich auf Werbemaßnahmen verzichtet.
Zum Anderen - und das freut mich sehr - entfällt ein immer größerer Teil meiner Verkäufe auf Verkäufe meiner Ebooks (eigene Schnittmuster und Nähanleitungen). Und hier liegen noch so einige angefangene und weitere skizzierte Ideen herum, die nur darauf warten, fertiggestellt zu werden. :)

Fazit: Ich freu mich! und: mommymade geht auf jeden Fall in die 2. Runde!

Danke vor allem an den Daddy, ohne den mommymade schlicht nicht möglich wäre!
und Danke an Euch alle da draußen, die Ihr meine Produkte gut findet, meine Ebooks mögt und so fleißig kauft, Feedback liefert und weiterempfehlt!




Sonntag, 6. Oktober 2013

Oktober bis Ostern...

...sagte der nette Herr aus dem Autohaus mal zu mir, als es darum ging, wann man wohl am bestens Winterreifen am Auto haben sollte.
Irgendwie ist mir das im Kopf geblieben - und irgendwie ist das die Zeit für so einiges mehr.
Zum Beispiel für Mützen und (Loop-)Schals.

Ebendiese gibt es ab sofort wieder in meinem Shop, in neuer Kollektion :)

Weil ich damit aber ein biiiisschen spät dran bin, sind bis dato nur die neuen Jungs-/Unisex-Modelle online...


 Das Ein oder Andere Modell für Mädels vom letzten Jahr ist noch im Shop...

Die neue Mädels-Kollektion lege ich die Tage nach, versprochen ;-) 
und - sofern das Wetter mal mitspielt - gibt es dann auch wieder hübsche Fotos am Kind.



Dienstag, 1. Oktober 2013

Neues Do-It-Yourself-Kit im Shop

Tadaaa! Elefant Lumpi gibt es jetzt auch als Elefantendame !!
Bzw. als Schmusetuchtier in "Mädchenfarben" zum Selbernähen.



Das Set gibt es ab sofort nebst diesem in meinem Shop, und es beinhaltet alles, was ihr zur Herstellung eines solchen Schmusetuchtieres benötigt:
- Dem Ebook bestehend aus Schritt-für-Schritt-Nähanleitung mit vielen Fotos und dem Schnittmuster
- Hochwertigstem, babyfreundlichem Nicki- und Jerseystoff für das Schmusetuch (Westfalenstoffe, bzw. Hilco - beide öko-tex zertifiziert und für die Herstellung von Babyspielzeug geeignet)
- Babyfreundlichem Frottee (Westfalenstoffe) für den Elefantenkopf (ebenfalls für die Herstellung von Babyspielzeug)
- speichelechten Puppenknöpfen für die Augen
- hochwertige öko-tex Puppenfüllwatte
- speziellem, reißfesten Garn für das babysichere Anbringen der Augen (detaillierte Anleitung im Ebook) und des Kopfes am Schmusetuch

Falls Ihr also demnächst einen neuen, kleinen Erdenbürger beschenken wollt... vielleicht probiert Ihr es mal mit Lumpi :)